Ein paar Gedanken zu Lego, anderen Klemmbausteinen, Sammelpolitik und Spielspaß.

Schon als Kind – und das ist lange her – habe ich mit Begeisterung mit Steinen von Lego gebaut, meiner Kreativität freien Lauf gelassen und mich immer riesig gefreut, wenn es zu besonderen Anlässen wieder Steine, Technikbauteile oder ein schönes Set von Lego gab.
Als Jugendliche hat sich dann mein Interesse etwas verlagert – Lego wurde in die Abstellkammer verbannt u. nur mehr selten hervorgeholt. Sporadisch gab es dann immer wieder „Bau-Attacken“, es wurde das eine oder andere Set gekauft u. dann in einer finanz. Notsituation leider fast alles verkauft.
Aus den Augen habe ich Lego jedoch nie verloren….

Vor gut 10 Jahren bin ich über diverse Minifiguren gestolpert und die haben mir so gut gefallen, dass ich angefangen habe, diese zu sammeln! Waren es anfangs nur Figuren die zum Thema „City“ passten, so habe ich ab 2010 die nun neu erscheinenden „Collectible Minifigures“ gesammelt (aus Leidenschaft und nicht um reich zu werden!) Inzwischen gibt es zu jedem Lego-Thema Minifiguren, eine fast schon unübersehbare Menge.

Vor ca. 2 Jahren bin ich dann aber auch auf andere Klemmbaustein-Hersteller, meist aus dem chinesischen Reich, gestoßen. Natürlich sind mir auch bei meinen Wanderungen durchs Netz die vielen Plagiate (z.B. Lepin von originalen Lego-Sets aufgefallen, vor allem, weil sie wesentlich günstiger als die Originale waren.
Lange habe ich mit mir gerungen, so ein (illegales) Set zu kaufen, und so ich habe es doch einmal getan (gekauft über Ali-Express).
Überraschenderweise war die Qualität sehr gut, die Farben wie im Original und auch die Bauanleitungen waren ok, nur leider ohne die dazu gehörigen Schachteln. Damit habe ich mich sehr weit über den Klemmbaustein-Tellerrand geschaut, und ich habe angefangen mich nach legalen Klemmbausteine-Sets umzusehen, weil mich nicht die Nachbauten interessieren, sondern die Designs div. legaler Hersteller.

So habe ich Sembo, Xingbao, Panlos u. Cobi (kommt aus Polen) usw. entdeckt und bin zum Entschluss gekommen – diese „chinesischen/ausländischen“ Sets sehen oft deutlich besser aus u. haben viel mehr Detailreichtum zu bieten als die Sets vom dänischen Hersteller. Manche Hersteller gehen auch eigene Wege, was das Figuren-Design anbelangt und es gibt auch Steine, die zwar das typische Aussehen haben, aber von den Maßen her anders als die Standard-Klemmbausteine sind.

Meine Vorliebe gilt den typischen asiatischen Häusern und Figuren u. ich habe mir vor kurzem von Panlos eine sehr nette Serie gekauft!
Und nun das ganz besondere: die Figuren von Panlos haben ein Schultergelenk! Frage: warum fällt so etwas Innovatives nicht den Lego Designern ein.
Eine Minifigur, die fast real ein Werkzeug halten kann!

Ein Youtube-Video dazu gibt es hier -> Figuren- die Unterschiede

Anfang des Jahres haben wir uns das zuletzt erschienene Lego Modular Building „Eckgarage“ (eine kleine Geschichte dazu gibt es HIER) gekauft -> € 179,99 (da musste schon ganz schön angespart werden). Bereits da habe ich angefangen, mir zu überlegen, diese Gebäude von Lego nicht mehr zu kaufen, einfach weil sie für uns schlichtweg zu teuer sind. Nein, ich werde auch keine Plagiate deswegen kaufen, es gibt genug Gebäude verschiedener Hersteller, die genauso hübsch aussehen und fein zu bauen sind.

Somit sind wir bei der Preispolitik von Lego.
Ich lese ja auf so manchen Klemmstein-Boards u. ich lese auch immer wieder, wie sich Leute (auch oft AFOL – Adult Fan of Lego genannt) über die heftigen Preise bei Lego beschweren. Und sie kaufen dann doch die teuren Sets – einfach weil es eben LEGO® ist! Lego ist für manche inzwischen auch schon zur Geldanlage geworden! Sammeln um sich die Rente aufzubessern!
Ist das der Gedanke, der mich Lego Sets kaufen lässt? Nein, aber für viele ist es das – naja, früher hat man Briefmarken und Münzen gesammelt.
Ok, das ist dann ein Sammel-Hobby und Hobby kostet – dagegen ist auch nix einzuwenden.

Nur wo bleibt da der Bauspaß? Als Lego-Sammler darf ich ja nicht einmal die Schachtel öffnen, geschweige dann das Set aufbauen, weil es ja damit schon ‚minderwertig‘ = nicht sammelwürdig geworden ist!
Ja, manche kaufen dann sogar doppelt bis mehrfach …

Und es gibt (leider) genug AFOLs, die Lego als das nur einzig Wahre ansehen, die alles, was nicht Lego ist schlicht weg verdammen. Andere Klemmbauhersteller werden belächelt, teils sogar schlecht gemacht und TLG hat so manchem gleich einmal den Anwalt auf den Hals gehetzt.

Ich bin KEIN AFOL mehr – nein, ich bin nun AFOB – Adult Fan of Bricks! Und das macht Spaß!

Wenn wir einen Klemmbaustein sehen, eine Minifigur – dann sagen wir: „ah, ein Legostein, eine Lego-Minifigur“ usw. „Lego“ hat sich zu einem Überbegriff entwickelt wie z.B. auch „Tempo“ wenn es um Papiertaschentücher geht. Für derlei Überbegriffe gibt es noch mehr Beispiele ….

Wenn ich mir nun eine Figur von z.B. Xingbao ansehe – ja, sieht ähnlich aus wie eine Lego-Figur, ist aber auch anders – und somit eindeutig kein original Lego.
Meist ist es das Design der Aufdrucke, die Gesichter, die nicht typisch Lego sind – die Beine sind vorne rund, die Arme haben ein „echtes“ Schultergelenk, die Hüften sind etwas „breiter“, der Torso gerade und nicht trapezförmig usw.

Und doch sind das Merkmale, die TLG irgendwie nicht wahr haben will – und ich muss ehrlich sagen, ich kann die unterschiedlichen Meinungen und Ansichten dazu auch teils verstehen.
Ist Ähnlichkeit eine Patentverletzung? Über die Lego-Patente ist im Netz viel zu finden ….

Diese Zeilen spiegeln nur meine persönliche Meinung wider, die ich mir im Laufe der Zeit zu diesem Thema gebildet habe. Es besteht keinerlei Absicht irgend jemanden, der hier genannt oder verlinkt wurde, anzugreifen oder zu beleidigen.

In nächster Zeit werde ich hier ein paar neue Klemmbaustein-Sets vorstellen, die nicht von TLG sind und die trotzdem sehr viel Spaß gemacht haben, sie zu bauen!

Also immer wieder einmal vorbei schauen ….

Und hier gleich einmal das erste Set: Panlos 610001 Das Neujahrsdiner
(hier sind die Figuren von der Bauweise sehr denen vom dänischen Hersteller ähnlich, bisweilen war das Set auch anstandslos über deutsche Anbieter zu kaufen, ist jedoch seit kurzem aus den Regalen verschwunden)

Empfehlenswerte Seiten – erweitern mit Sicherheit den Klemmbausteine-Horizont!
Heldenlädchen – ‚Held der Steine‘ auch auf Youtube mit Produktvorstellungen
Bluebrixx (Produktvorstellungen auch auf Youtube, Links auf der Webseite)
Johnnys World auf Youtube

Danke für Eure Zeit! Viel Spaß beim Entdecken anderer Klemmbausteine!
’s Fischlein